Der Einstieg in den Wasserball

... ist grundsätzlich in jedem Alter möglich. Egal ob Vorschulalter oder Jugendlicher, Junge oder Mädchen. Je nach Fertigkeitsniveau des Kindes erfolgt dann eine Eingliederung in die entsprechende Trainingsgruppe.

Wie in jeder anderen Sportart auch ist ein möglichst früher Einstieg in den Schwimm- bzw. Wasserballsport immer vorteilhaft.

Ist Wasserball das Richtige für mein Kind?

Wasserball genießt den unrühmlichen Ruf einer besonders harten Sportart. Zu Unrecht! Durch das Medium Wasser ist die Stoßbelastung für Körper und Gelenke viel geringer als beim Fußball, Handball oder Volleyball. Wie Schwimmen auch gilt Wasserball als gesundheitsfördernd. Die Verletzungsgefahr durch Körperkontakt unter Wasser ist generell durch die Dämpfungswirkung des Wassers sehr niedrig. Sollte Ihr Kind noch Angst vor dem Untertauchen im Wasser haben, wird es durch unsere qualifizierten Trainer langsam an die Sportart herangeführt, so dass auch diese Hürde mit der Zeit genommen wird.

Wenn Ihr Kind das Zusammenspiel mit Anderen mag und sich gerne und viel im Wasser bewegt sollte Wasserball einen Versuch wert sein. Selbst erst schüchterne Kinder blühen im Verlauf des ersten "Trainings" meist auf und entdecken die Sportart für sich.

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

Je mehr Erfahrung Ihr Sohn/Ihre Tochter mit dem Medium Wasser bereits gesammelt hat, desto besser. Idealerweise beherrscht ihr Kind das Brustschwimmen schon sicher und kann sich ohne Auftriebshilfen im Wasser bewegen. Aber auch wenn es das Schwimmen erst noch erlernen muss, gibt es bei uns die Möglichkeit, dass die Kinder unter erfahrener Aufsicht ihre ersten Schwimmstufen (Seepferdchen, Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze, ...) erlangen.

Kinder ab 10 Jahren sollten zuvor bereits in einem Schwimmverein zumindest die Grundlagen des Schwimmsports erlernt haben. Kraul- und Rückenschwimmen müssen technisch nicht unbedingt sauber beherrscht werden, sollten aber im Bewegungsrepertoire des Kindes vorhanden sein.

Ohne diese Mindestvoraussetzungen ist ein Eintritt in den Wasserball in höherem Alter meistens nicht erfolgreich. Quereinsteiger in noch fortgeschrittenerem Alter (ab 13/14 Jahren) können im Regelfall nur mit schwimmerischer Vorbildung den Anschluss an gleichaltrige "Wasserballer" schaffen.

Ok, soweit so gut, was nun?

Als ersten Schritt nehmen Sie bitte über die nebenstehenden Daten Kontakt mit uns auf. Wir werden uns dann bei Ihnen melden und Sie mit Ihrem Sohn/Ihrer Tochter zu einem Probetraining einladen.

Besonders Ungeduldige können zu den Trainingszeiten auch auf Gut-Glück vorbeischauen. Bitte fragen Sie beim Badpersonal nach, dieses wird Ihnen dann weiterhelfen.

Das Probetraining ist immer unverbindlich und Ihnen entstehen dadurch keine Kosten. Bitte denken Sie an die üblichen Badeutensilien (Handtuch, Badeschuhe, Duschbad). Das Tragen einer Badekappe ist im Vereinssport nicht notwendig.

Wir freuen uns sehr Sie und Ihr Kind demnächst beim Wasserball begrüßen zu dürfen!

Ansprechpartner

Wasserball:
Robin Seemann
robin.seemann@hsg-th-leipzig.de
* Bei Anfragen bitte das Alter des Kindes mit angeben

Probetraining?

Dienstag 18:00 - 19:00

* Sportbad an der Elster, Antonienstraße 8


HSG TH Leipzig e.V.

Hochschulsportgemeinschaft
Technische Hochschule Leipzig

Vereinsvorstand

HSG TH Leipzig e.V.

Klaus Bernhardt

Fichtestr. 48

04275 Leipzig


Tel.: 0341 - 301 56 80

Mail: klaus.bernhardt@hsg-th-leipzig.de

Abteilung Schwimmen/Wasserball/Triathlon

gs@hsg-th-leipzig.de

(c) 2017 - HSG TH Leipzig e.V. | Fragen zur Website? | Impressum